Feierabendpokal

Wettspiel im Bad Vilbeler Golfclub Lindenhof e.V

Friday, 24. September 2021

Beginn:16:00 Uhr
Turnierart:Einzel
Wertung:Stableford
Löcher:9-Löcher 1-9
Handicap-Relevanz:Handicap-relevant

Austragung:
Einzel nach Stableford über 9 Löcher mit Vorgabe.

Start:
ab ca. 16:00 Uhr von Tee 1
Achtung: Die Startzeit kann sich, je nach Teilnehmerzahl, ändern!

Art der Vorgabe und Handicaprelevanz:
Course Handicap ist auf die Löcher verteilt.
Das Wettspiel ist Handicap-relevant.

Teilnahmeberechtigung:
Teilnahmeberechtigt sind Amateure, die Mitglieder im Bad Vilbeler Golfclub Lindenhof e. V. sind sowie deren Gäste, sofern diese Amateure und Mitglieder eines dem DGV oder entsprechendem ausländischen Verbandes angeschlossenen Vereins sind.

Max. HCPI:
54,0

Abschläge:
Damen rot, Herren gelb

Wertung:
Bruttowertung: für Damen und Herren getrennt
Nettowertung: für Damen und Herren gemeinsam, ggf. in mehreren Wertungsklassen (paritätische Einteilung).

Zusammenstellung der Spielergruppen:
Spielergruppen werden nach Vorgaben gemischt aufgestellt.

Preise:
1.Brutto, Damen und Herren getrennt
1.–2.Netto, Damen und Herren gemeinsam (ggf.pro Wertungsklasse)
Doppelpreisausschluss: Brutto vor Netto

Anmeldung:
Durch Eintrag in die im Clubhaus aushängende Meldeliste, via Internet (www.mygolf.de), Email an info@bvgc.de oder Fax an (06101) 98 93 730.

Meldeschluss:
Meldungen müssen bis Donnerstag, dem 23. September 2021, 15:00 Uhr im Sekretariat eingehen. Später eingehende Meldungen können nur nach Rücksprache mit der Spielleitung berücksichtigt werden.

Meldegebühr:
EUR 10,00 - Gäste zahlen zusätzlich Greenfee.

Spielleitung:
wird mit der Startliste bekannt gegeben

Anmeldung:
Einzeln oder als Team (2 Spieler) durch Eintrag in die im Clubhaus aushängende Meldeliste, telefonisch im Clubsekretariat, via Internet (www.mygolf.de, www.bvgc.de/AWS) oder Email an info@bvgc.de.

Rahmenausschreibung:
Im Übrigen gilt die Rahmenausschreibung des Bad Vilbeler Golfclub Lindenhof e. V.

Änderungsvorbehalt:
Bis zum 1. Start hat die Spielleitung in begründeten Fällen das Recht die Ausschreibung zu ändern (Ausnahme: Vorgabenwirksamkeit). Nach dem 1. Start sind Änderungen der Ausschreibung nur bei Vorliegen sehr außergewöhnlicher Umstände zulässig.