Der Platz

Der parkartige Par 72 - Platz ist in rund 20 Minuten von Frankfurts Innenstadt und den umliegenden Städten zu erreichen.

Der Platz ist sehr ruhig. Er ist blumen- und wasserreich, flach und sehr gut begehbar. Die Luft ist sauber und gut.

Die 18 Spielbahnen sind von gelb gemessen 6068 m lang.

Die nahezu 40.000 qm Teichflächen werden von unzähligen Libellen und Moderlieschen (kleine, ein Finger lange Fische) mückenfrei gehalten.

Angeln während einer Golfrunde ist nicht erwünscht.

Besonderheiten

Die vielen Teiche ermöglichen unterschiedliche - riskantere und weniger riskante - Spielstrategien.

Die Pflanzen- und Tierwelt ist reich und vielfältig.

Es blüht fast das ganze Jahr - in manchen Monaten fast überreich.

Es gibt viele Obstbäume; Kirschen, Pflaumen, Mirabellen, Zwetschgen, Maulbeeren, Reineclauden, Spillinge, Birnen und Äpfel.

Wenn das Obst reif ist, können Sie zugreifen.

Das Platzdesign

Das Platzdesign wurde von dem Golfarchitekten Dr. Wolfgang Siegmann entworfen.

Zu den einzelnen Bahnen gelangen Sie über das Anwählen der Nummern oder eine Wischbewegung nach links oder rechts.

Greenkeeping

Wir beschäftigen 10 Greenkeeper. Ihre Arbeit findet Anerkennung.

Übungsanlagen

Die Übungsanlagen

Neben der Driving Range sowie dem Pitch & Putt Gelände und dem Putting Green stehen ein Flightscope und zwei Scope-Videosysteme – auch für Linkshänder – zur Verfügung.

28 Übungsbälle für die Driving-Range kosten für Clubmitglieder € 1,00 und für die Kinder und Jugendlichen des Clubs € 0,50. Die Zugriffsberechtigung für den Ballautomaten erhalten Sie im Pro Shop – hilfsweise im Sekretariat im Clubhaus.

Flightscope und Scope-System

Bei dem Flightscope handelt es sich um ein Radargerät, das die Startrichtung und den Abflugwinkel des Balls, die Schlägerstellung im Treffmoment und vieles andere mehr aufzeichnet und darstellt.

Das Scope - System zeichnet die Übungsschläge frontal und gleichzeitig von der Seite auf. Zu Füßen des Spielers befindet sich ein Bildschirm, auf dem er – parallel zu einem Bildschirm für den Golflehrer – seinen Schlag in allen Varianten zusammen mit dem Golflehrer wiederholt ansehen kann.

Neben vielen anderen Analysemöglichkeiten kann der letzte Schlag mit einem eigenen früheren Schlag parallel oder überlagert betrachtet werden oder auch mit dem Schwung anderer Spieler oder bekannter Golfprofis verglichen werden. Das Scope-System ist zurzeit das wohl beste visuelle Hilfsmittel zum Erlernen und zur Verbesserung des Spiels.

Beide Systeme können nur unter Anleitung eines Golflehrers genutzt werden.

Vorgabentabelle

Spielvorgaben / Handicap

Die Vorgabentabelle eines Golfplatzes und das Handicap des Spielers ermöglichen einen spannenden Wettbewerb zwischen ungleich starken Spielern auch auf unterschiedlich schwierigen Plätzen.

Vorgaben des Bad Vilbeler Golfclubs

Auf den Punkt gebracht muss der bessere Spieler einzelne Spielbahnen mit weniger Schlägen bewältigen, um zum gleichen Spielergebnis zu kommen.

Spielvorgabentabelle A4 - Download der PDF Datei

Scorerechner

Unseren Scorerechner finden Sie in den Albatros Web Services (AWS)

Scorecard

Die im Golfclub ausliegende Scorekarte können Sie hier auch als PDF-Datei herunterladen.

Platzregeln

Wettspielordnung